Kaudela Motorsport Logo
servus und herzlich willkommen auf unserer homepage______wir haben noch 1 stück 1290 super Adventure s in silber 2020_um € 17.299,- _______ eine 790 Duke 2020 um € 9.999,- in orange mit Styling kit und eine 390 Adventure 2020 in weiß um 6299,- __________weiters sind schon fast alle neuen 2021 modelle eingetroffen ____890 Adventeure R + S_____890 duke/ R ______1290 superduke R__________1290 super duke gt________ 125 duke_________390 adventuere_________690 SMC-R_______die neue 1290 super adventure wird diese woche erwartet.

EINE REISE DURCH POLEN
14.08.2020

Galerie

Zusammen mit meinem Reisepartner Jakob, ging die lange geplante Reise nach Polen am Freitagmorgen in Unterstinkenbrunn los. Gepäck gut und sicher verstaut, am selbst geschweißten Kofferhalter damit es bei unserer Offroad- Tour auch sicher hält. Und auf geht´s mit unseren Adventures Richtung Polen! Teil Eins der Route führte uns in die Ost-Slowakei, wo wir unser Tagesziel nach guten 480 Kilometer vor der ukrainischen Grenze auch erreichten. Ausgeschlafen und entspannt ging die Reise Richtung Polen am nächsten Tag weiter. Wir überquerten die Grenze zu Polen am späten Vormittag und los ging es mit den sehr sandigen Feldstraßen diese entlang des Grenzstreifens zur Ukraine führten. Schwierige Wege aus harten Sand und weichen tiefen Sand plus "kleine Entspannungsstücke" aus Asphalt führten uns ins Quartier im schönen Polen. TET POLEN - der Start in den Tag begann mit einem ausgiebigen Frühstück, wir stärkten uns, packen zusammen und rein ins Vergnügen. Eine Route entlang des TET führte uns durch teilweise sehr schwierige Sandabschnitte, weiter hoch zu unserem Polen-Ziel. Die kommenden Tage waren gefüllt mit wundervollen Eindrücken entlang der Grenzen zur Ukraine und Weissrussland, schwierigen Wegpassagen und offiziellen Schotterstraßen durch die schönen Wälder Polens. Im Ermland-Masuren an der russischen Grenze (Kaliningrad) entdeckten wir bei der Jausenpause eine polnische Kamera am ehemaligen Grenzübergang, diese uns scheinbar gefilmt hat. ?? Über Danzing hinauf an die Ostsee kamen wir unserem Ziel in Polen immer näher - die Halbinsel mit der letzten Stadt Hel und deren Leuchtturm Hela. Von jetzt an hatten wir noch 2 Tage Zeit für unsere Heimreise zurück nach Österreich. Am vorletzten Tag bei einer Route von 540 km, über ein paar Offroad-Weg und kleinen Landesstraßen Polens, hatte Jakob noch 3 Platten am Hinterrad. Was für ein Spaß - wir haben alle drei Löcher noch rechtzeitig reparierten und trotz der langen Tagesplanung um 20:30 Uhr das letzte Hotel in Polen erreicht. Nach einer Woche quer durch die Slowakei, nach Polen und entlang der Grenzen zur Ukraine, Weissrussland und Russland ging es am letzten Tag für uns noch über die Berge Südpolens. Wir genossen die Wälder und die Berge eines wirklich wunderschönen Landes und reisten anschließend in das Adlergebirge der Tschechischen Republik ein und fuhren direkt nach Hause. So verging eine Woche und "wer eine Reise tut - kann auch viel erzählen" ... ich könnte noch viel mehr erzählen über die Eindrücke, die Kulturen, die Landschaften und die Geschichten eines Landes. Wir sind g´sund und glücklich wieder zurück gekehrt! Billy & Jakob